Der DRK-Kreisverband Biedenkopf von A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A

Das DRK hat das dichteste Sammelnetz für Altkleider in der Region: In fast allen Orten im Hinterland ermöglichen 58 Container eine bequeme Abgabe von Alttextilien. In Biedenkopf können Textilien in der DRK-Kleiderkammer direkt abgegeben werden. Die DRK-Bereitschaften in den Gemeinden nehmen Altkleider entgegen. In einigen Bereichen finden regelmäßig Altkleidersammlungen statt.

Sollten sie größere Mengen an verwertbaren Textilien haben, holen die ehrenamtlichen Helfer diese auch gern bei Ihnen ab. Wenden Sie sich bitte an den Bereich Aktive Arbeit unter Telefonnummer (06461) 924056 oder per E-Mail.

Das DRK kann viel mehr gebrauchen als allgemein angenommen wird. Neben tragbarer oder beschädigter Oberbekleidung und Unterwäsche sind dies auch Textilien wie Handtücher, Badetücher, Bettzeug und Schuhe. Besonders wichtig sind Kinderkleidung und Kinderschuhe, denn die Nachfrage in den DRK-Kleiderkammern ist sehr groß.

Rund zehn Prozent der noch tragbaren Kleidung finden pro Jahr auf diese Weise ihren neuen Besitzer. Bundesweit versorgt das DRK jährlich über zwei Millionen Menschen.

Da viele Bundesbürger ständig Platz für neue Mode in ihren Kleiderschränken schaffen, erhält das DRK mehr gut erhaltene tragbare Kleidung, als über die Kleiderkammern weitergegeben werden kann. Diese Ware wird an Abnehmerfirmen verkauft. Deshalb wird auch beschädigte Ware, deren Reparatur zu aufwendig wäre, entgegengenommen. Recyclingfirmen stellen aus diesen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren verwendet werden, wie zum Beispiel Material zur Schall- und Wärmedämmung, Türverkleidungen, Teppichböden etc.

Die Erlöse aus den Kleidersammlungen sind eine sehr wichtige Finanzierungsquelle für das DRK. Verwendet werden diese – nach Abzug der Steuern – zum Beispiel für: Die Ausrüstung von Sanitätshelfern auf Sportplätzen und bei Veranstaltungen, Kinder und Jugendliche im Jugendrotkreuz, Seniorenarbeit, Unterstützung für Menschen mit Behinderungen und Katastrophenschutz.

Kooperationsverband Ärzte der Region Hinterland-Wittgenstein

Gemeinsam mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten hat das DRK-Krankenhaus  Biedenkopf den Kooperationsverband A.DR Hinterland-Wittgenstein gegründet. Es soll Patienten die bestmögliche Versorgung in der gesamten Behandlungskette sichern.

Weitere Infos zum A.DR Hinterland-Wittgenstein finden Sie hier.

Mehr erfahren Sie auch auf der Internetseite des A.DR Hinterland-Wittgenstein: www.adr-netz.de

Dr. med. Frank Ebermann, Ärztesprecher

Dr. med. Alexander Sattler, stv. Ärztesprecher

B

Das DRK-Krankenhaus in Biedenkopf ist ein Belegkrankenhaus. Dort betreuen zahlreiche ortsansässige Ärzte ihre Patienten als Belegärzte und verfügen über eine hochmoderne Operationstechnik bis hin zu einer Intensivstation. 

Frau Marlies Becker, Vorsitzende

Jens Kreimeyer, Stellvertreter
Telefon: (06461) 77-444
E-Mail-Kontakt

Direkt im DRK-Krankenhaus finden Sie unser Bistro mit dem Charme einer kleinen Gastronomie. Das Angebot verschiedener Gerichte zum guten Preis erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Blut spenden kann prinzipiell jeder gesunde Erwachsene im Alter von 18 bis 68 Jahren, wobei Erstspender nicht älter als 60 sein sollten.

Aktuelle Blutspende-Termine finden Sie hier.

C

Das Café Jedermann wird vom DRK-Seniorenzentrum Wallau betrieben. Es befindet sich schräg gegenüber unserem Haus, nur wenige Meter über die Straße hinweg. Das Café steht – wie der Name schon sagt – jedermann offen. Es ist ein beliebter Treffpunkt der Bewohner aus dem Seniorenzentrum, aber auch vieler Menschen aus Wallau. Das Café Jedermann kann für Feiern, Gruppen- oder Vereinstreffen gemietet werden. Die Öffnungszeiten sind Dienstag, Mittwoch, Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr. 

D

E

F

G

Ein kleiner Garten gehört zum Seniorenzentrum Wallau. Er ist rund 100 Meter von unserem Haus entfernt und auch mit Rollatoren und Rollstühlen gut erreichbar. Der kleine Therapiegarten ist für jedermann geöffnet und wird entsprechend gern genutzt. Dort gibt es zum Beispiel Hoch- und Pflanzenbeete, die auch von den Bewohnern angelegt und gepflegt werden. 

Mit neuem Schwung zu mehr Lebensfreude: Der DRK-Kreisverband Biedenkopf bringt Sie in Bewegung und bietet ein umfangreiches Gesundheitsprogramm für die Generation 50plus. Unsere Kurse stärken Ihren Körper und bringen auch Ihre Seele dazu in Einklang.

Aktuelle Erkenntnisse aus Sportwissenschaft und Medizin bilden die Grundlage für die speziell ausgebildeten Übungsleiterinnen. Alle Übungen orientieren sich an den Grundmethoden der Funktionsgymnastik. Die Übungsstunden finden einmal wöchentlich statt, häufig schließen sich gemeinsame Unternehmungen der Gruppe an.

Unser Kursangebot umfasst Gymnastik, Wassergymnastik, Geselliges Tanzen, Osteoporose-Gymnastik und Sturzprävention.

Auf Anfrage bieten wir auch Nordic Walking, Yoga, XXL-Gymnastik für erheblich Übergewichtige und Gedächtnistraining an.

Ihre Ansprechpartnerin für die Gesundheitsprogramme:

Annette Born
Telefon 06461 77-225
E-Mail-Kontakt

H

Unsere Haustechniker sind rund um die Uhr für alle Bereiche da und so organisiert, dass alle Aufträge zentral erfasst und koordiniert werden. Die Sicherheit unserer Einrichtungen liegt uns besonders am Herzen. Um dies zu gewährleisten, müssen viele technische Voraussetzungen geschaffen und kontinuierlich betreut werden. 

Im Oktober 2016 feierte das DRK in sein 150-jähriges Bestehen.

Hier können Sie sich eine geschichtliche Nachlese herunterladen.

I

J

K

Das DRK hat das dichteste Sammelnetz für Altkleider in der Region: In fast allen Orten im Hinterland ermöglichen 58 Container eine bequeme Abgabe von Alttextilien. In Biedenkopf können Textilien in der DRK-Kleiderkammer direkt abgegeben werden. Die DRK-Bereitschaften in den Gemeinden nehmen Altkleider entgegen. In einigen Bereichen finden regelmäßig Altkleidersammlungen statt.

Sollten sie größere Mengen an verwertbaren Textilien haben, holen die ehrenamtlichen Helfer diese auch gern bei Ihnen ab. Wenden Sie sich bitte an den Bereich Aktive Arbeit unter Telefonnummer (06461) 924056 oder per e-mail: aktive-arbeit@drk-biedenkopf.de.

Das DRK kann viel mehr gebrauchen als allgemein angenommen wird. Neben tragbarer oder beschädigter Oberbekleidung und Unterwäsche sind dies auch Textilien wie Handtücher, Badetücher, Bettzeug und Schuhe. Besonders wichtig sind Kinderkleidung und Kinderschuhe, denn die Nachfrage in den DRK-Kleiderkammern ist sehr groß.

Rund zehn Prozent der noch tragbaren Kleidung finden pro Jahr auf diese Weise ihren neuen Besitzer. Bundesweit versorgt das DRK jährlich über zwei Millionen Menschen.

Da viele Bundesbürger ständig Platz für neue Mode in ihren Kleiderschränken schaffen, erhält das DRK mehr gut erhaltene tragbare Kleidung, als über die Kleiderkammern weitergegeben werden kann. Diese Ware wird an Abnehmerfirmen verkauft. Deshalb wird auch beschädigte Ware, deren Reparatur zu aufwendig wäre, entgegengenommen. Recyclingfirmen stellen aus diesen wertvollen Rohstoffen Materialien her, die zur Produktion neuer Waren verwendet werden, wie zum Beispiel Material zur Schall- und Wärmedämmung, Türverkleidungen, Teppichböden etc.

Die Erlöse aus den Kleidersammlungen sind eine sehr wichtige Finanzierungsquelle für das DRK. Verwendet werden diese – nach Abzug der Steuern – zum Beispiel für: Die Ausrüstung von Sanitätshelfern auf Sportplätzen und bei Veranstaltungen, Kinder und Jugendliche im Jugendrotkreuz, Seniorenarbeit, Unterstützung für Menschen mit Behinderungen und Katastrophenschutz.

Wir kochen selbst – und zwar Essen, das gesund ist und schmeckt! In der Küche des DRK-Krankenhauses kochen Menschen für Menschen, mit Liebe am Produkt und an der Sache, um den kranken Menschen in unserem Haus einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Auch die Bewohner in den Seniorenzentren Lahnaue und Wallau sowie den großen Kundenstamm unseres Menüservices verwöhnen wir mit ausgewogener Ernährung. Bis zu 500 Essen werden in unserer Küche täglich frisch zubereitet.

L

„Wir vom Roten Kreuz sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen, sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt, allein nach dem Maß ihrer Not. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“

M

Werden Sie Mitglied - schon ab drei Euro im Monat sind sie dabei! Dank der finanziellen Unterstützung unserer Mitglieder ist es uns möglich, Hilfsbedürftigen zu helfen und Leid zu lindern. Es ist der Verdienst unserer Mitglieder, dass trotz enger Finanzmittel, die Hilfe und Versorgung von Bedürftigen aufrechterhalten werden kann.

Falls Sie Fragen zur Mitgliedschaft haben, freuen wir uns über einen Anruf. Ihre Ansprechpartnerin ist Rita Debus, Telefon: (06461) 77-153.

Hier können Sie die Beitrittserklärung herunterladen.

Die Grenze ist erreicht? Gehen die Verpflichtungen des Familienalltags auf Kosten Ihrer Gesundheit? Dann leistet unser Angebot zur Vorsorge und Rehabilitation effektive Hilfe für das Wohlergehen von Eltern und Kindern. Früher war diese Form der Kur den Müttern vorbehalten, seit 2002 können auch Väter gemeinsam mit ihrem Kind kuren.

In einer spezifischen Kur für stark belastete oder kranke Eltern können Sie neue Kraft tanken und Wege aus der Erschöpfung oder Erkrankung finden. Antworten auf alle Fragen rund um die Mutter/Vater-Kind-Kur geben die Berater beim DRK in Biedenkopf. Erfahrungen zeigen, dass Anträge über die offiziellen Beratungsstellen und auch die Kur selbst deutlich erfolgreicher sind. Als Spitzenverband in der Freien Wohlfahrtspflege und einer der Trägerverbände des Deutschen Müttergenesungswerks bieten wir Kurarbeit, Prävention und Rehabilitation sowie Vor- und Nachsorge. Unsere Berater unterstützen Sie beim Kurantrag und erläutern alles Wissenswerte über den Ablauf und die Therapien sowie die Unterbringung.

Rahmenbedingungen:

  • medizinisches Attest
  • Begleitung von Kindern bis zum Alter von zwölf Jahren
  • keine Altersbeschränkung für behinderte Kinder
  • Kostenübernahme der Mutter/Vater-Kind-Kur durch die gesetzlichen Krankenkassen
  • Selbstkostenanteil von 10 Euro pro Tag
  • Kinder von Zuzahlung befreit
  • Aufenthaltsdauer in der Regel drei Wochen
  • in einer vom Müttergenesungswerk anerkannten Klinik

Die DRK-Kurarbeit ist vernetzt mit ergänzenden Angeboten aus den übrigen Geschäftsfeldern des Verbands und folgt festen Leitlinien.

Ihre Ansprechpartnerin für Mutter/Vater-Kind-Kuren

Annette Born
Telefon 06461 77-225
E-Mail-Kontakt

N

Im Notfall sind wir für Sie da – und jeden Tag im Jahr rund um die Uhr. Entweder können Sie direkt zu uns kommen oder die 112 wählen. Der Rettungswagen fährt auch unser Krankenhaus an.

Infos zum Thema Notaufnahme finden Sie hier.

O

P

Parkmöglichkeiten am DRK-Krankenhaus (Daten für das Navigationsgerät: 35216 Biedenkopf, Hainstraße 73-75) gibt es vor und hinter dem Krankenhaus, im Obermühlsweg sowie am Lahnauenbad und an der Großsporthalle Grundschule.


Das DRK-Seniorenzentrum Lahnaue befindet sich direkt neben dem Krankenhaus (Daten für das Navigationsgerät: 35216 Biedenkopf, Hainstraße 83a). Auf dem hauseigenen Gelände stehen gebührenfreie Parkplätze zur Verfügung.


Das DRK-Seniorenzentrum Wallau befindet sich im Ortskern des Stadtteils Wallau (Daten für das Navigationsgerät: 35216 Biedenkopf, Alte Straße 14). Es stehen ausreichend gebührenfreie Parkplätze zur Verfügung.

An die Stelle des ehrenamtlichen Vorstands des DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. ist das Präsidium getreten, es fungiert als Aufsichtsrat.

Das Präsidium besteht aus:

Präsident: Werner Reitz
Vizepräsidentin: Angelika Löber
Vizepräsident: Peter Kremer
Justiziar: Alfred Hausburg
Schatzmeister: Wilhelm Bast
Vertreter Ortsvereine: Dieter Weyel
Vertreter Ausschuss Ehrenamtlicher Dienst (AeD): Werner Evelbauer, Steffen Hainbach, Uta Blümel


Ausschuss ehrenamtlicher Dienst:

Kreisbereitschaftsleiter: Timo Simmer
Kreisbereitschaftsleiterin: Yvonne Lutterbüse
Leiter JRK: Sebastian Eberl
Leiter Sozialarbeit: Jürgen Dietzel
Kreisverbandsarzt: Dr. Jean Duru
Rotkreuzbeauftragter: Holger Tolde
Konventionsbeauftragter: Manfred Hetche

Hauptamtlicher Vorstand:

Vorsitzende: Willy Welsch, Gerhard Hallenberger

Ärztesprecher: Dr. med. Frank Ebermann
stv. Ärztesprecher: Dr. med. Alexander Sattler

Q

R

Für Raucher sind sowohl im Krankenhaus als auch in den Seniorenzentren Lahnaue und Wallau entsprechende Bereiche ausgewiesen. Generell darf in unseren Häusern nicht geraucht werden. Sämtliche Brandmeldeanlagen (auch in den Toilettenräumen) reagieren sehr empfindlich auf Rauch, so dass es hier zu kostenpflichtigen Fehlalarmierungen der Feuerwehr kommen kann. 

S

Krankenhausaufenthalte können Zeiten einschneidender Veränderungen sein, die auch Glaubens- und Sinnfragen aufwerfen. Für viele Menschen ist es hilfreich, in diesen Tagen einen Gesprächspartner zu haben, der für alle Themen des Lebens offen ist. Unsere Seelsorgerin Heike Kircher steht Ihnen gern zu Seite. In einem vertrauensvollen Rahmen können Sie über Ihre Sorgen und Ängste sprechen und Hilfe finden.

Unsere Service-Telefon erreichen Sie unter (0800) 2770770.

Wir freuen uns über jeden Euro, der in eine der vielen Aktivitäten des DRK-Kreisverband Biedenkopf e.V. investiert werden kann. Sie entscheiden, wohin Ihre Spende fließen soll.

 
Der DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. hat folgende Spendenkonten:
Spendenkonto: DE40533500000110021305
Sparkasse Marburg-Biedenkopf, BIC HELADEF1MAR


Spendenkonto: DE44517624340000054208
VR Bank Biedenkopf-Gladenbach, BIC GENODE51BIK

Das DRK in Biedenkopf unterhält auch ein Goldenes Buch. In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder Vermögen aus Nachlässen und Spenden erhalten. Alle diese Vermächtnisse werden direkt in der sozialen Arbeit für die Menschen in der Region verwandt.

T

Im DRK-Krankenhaus ist Telefonieren ein kostenloser Service: Jedem Patienten steht ein Telefon direkt am Krankenbett kostenlos zur Verfügung. Es fallen keine Telefongebühren an.

Der Gebrauch von Mobiltelefonen im Bereich des Krankenhauses ist nicht grundsätzlich verboten. Die Nutzung sollte in unmittelbarer Nähe elektronisch gesteuerter medizinischer Geräte vermieden werden, damit es nicht zu Schädigungen von Patienten kommt.

Der DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. koordiniert eine Vielzahl von modernen, medizinischen, pflegerischen, betreuenden und karitativen Einrichtungen, um eine optimale Versorgung, Betreuung und Pflege sicherzustellen. 

Als kostenlose Serviceleistung finden die Krankenhaus-Patienten in ihrem Zimmer einen Großbildfernseher mit Fernbedienung und Senderliste vor.

U

V

W

Werden Sie Mitglied - schon ab drei Euro im Monat sind sie dabei! Dank der finanziellen Unterstützung unserer Mitglieder ist es uns möglich, Hilfsbedürftigen zu helfen und Leid zu lindern. Es ist der Verdienst unserer Mitglieder, dass trotz enger Finanzmittel, die Hilfe und Versorgung von Bedürftigen aufrechterhalten werden kann.

Falls Sie Fragen zur Mitgliedschaft haben, freuen wir uns über einen Anruf. Ihre Ansprechpartnerin ist Rita Debus, Telefon: (06461) 77-153.

Hier können Sie die Beitrittserklärung herunterladen.

X

Y

Z

Die Zentrale des DRK Kreisverband Biedenkopf e.V. (Sitz: 35216 Biedenkopf, Hainstraße 77) erreichen Sie telefonisch unter 06461 770 und per E-Mail.